Kokosnussöl als Hautpflege

Kokosöl statt Cremes

Der Körper ist ein krasses Wunderwerk! Dazu gehört auch unsere Haut. Und die hält eigentlich mehr aus als man denkt. Wunden heilen macht die von ganz alleine, da braucht man keine unterstützenden Wund-und Heilsalben.

Und eigentlich hat es die Natur auch so eingerichtet, dass die Haut ohne teure Cremes, Wässerchen oder andere Tinkturen auskommt. Schließlich wuchs sowas vor ein paar tausend oder millionen Jahren nicht auf den Bäumen.

Severin

Zugegeben , heutzutage ist sie besonderen Strapazen ausgesetzt:

  • Make up, Puder und Co
  • Strassenstaub
  • Abgase
  • verqualmte Clubs
  • Stress
  • durchgefeierte, alkoholreiche Partynächte

Da braucht unser grösstes Organ schon die ein oder andere Unterstützung. Aber bitte nicht mit ERDÖL.  Ja , genau das ist nämlich in den meisten Cremes drin. HIER mal ein Artikel darüber. Und das schmieren wir uns ohne Bedenken auf die Haut, die dann die ganzen Giftstoffe durch die Poren aufnimmt.

Beim abwaschen (duschen, baden) gelangt es dann wieder in unser Grundwasser.

ÜBRIGENS: Das wusste ich bis vor einer Weile auch noch nicht.  Die Sonnencreme die wir auf unsere Haut schmieren, führt zum absterben der Korallen in der Karibik und Co. Wie das kommt? HIER mal ein interessanter Artikel darüber.

Aber ich habe wieder eine super Alternative gefunden, mit der ich meine Haut pflege, wenn sie es denn mal nötig hat. 100% Natur, umweltschonend und pflegend: Kokosnussöl. Ein geiles Zeug Leute! Und kann so viel. HIER mal durchlesen!

Kokosöl

Cremedosen

 

 

 

 

 

 

 

Ich habe es mittlerweile echt in meine alltägliche Pflegerituale integriert und nehme es zum:

  • Abschminken
  • Eincremen
  • in die Badewanne als Badezusatz (ich schwöre danach habt ihr Babyhaut)
  • Haarwachs
  • Haarkur
  • und ab und zu sogar als Deo (wirkt antibaktieriell)
  • ACH JA und zum backen und braten kann man es natürlich auch nutzen

Als Alternative zum Lippenpflegestift, der ja wie wir wissen die Lippen eher austrocknet damit man sich immer schön einen neuen kauft, habe ich mir etwas Kokosöl in einen kleinen Glastopf abgefüllt und kann nun super unterwegs meine Lippen einschmieren.

Kleiner Nachteil: wenns warm wird, wird Kokosöl schnell flüssig.

Palme

Lippenpflege

 

 

 

 

 

 

 

Geld gespart, Umwelt geschont und wieder ne Menge Chemie NICHT an meinen Körper gelassen. Ich fühle mich gut.

 

ACHTUNG: Wenn ihr auf Kokosöl als Hautpflege umsteigen wollt, kann es sein, dass in der ersten Zeit eure Haut anfängt dagegen zu protestieren. Klar, die hat jetzt immer tolle Cremes bekommen und ist daran gewöhnt. Aber unsere Haut ist schlau, stellt sich nach einer Weile um und passt sich den neuen Bedingungen sehr gut an.

Reply


*